Warum wir öfter YinYoga praktizieren sollten
Warum wir öfter YinYoga praktizieren sollten

Warum wir öfter YinYoga praktizieren sollten

Ich liebe Yin Yoga, ….

… weil ich mich nicht voll verausgaben muss in einer Stunde um mich trotzdem danach toll zu fühlen.

… weil es sich anfühlt wie ein heisses Bad nach dem Wintersport, oder eine tolle Massage.

… weil ich wieder aufmerksamer, geerdeter und ruhiger werde.

Ach, es gibt noch so viele andere Gründe die absolut für Yin sprechen. Leider habe ich das Gefühl, dass sich viele Yoga Schüler immer noch lieber mit anderen Yoga Formen beschäftigen. Dabei hat YinYoga so viel zu bieten und ist die ideale Ergänzung zu allen anderen Aktivitäten. Hier also heute meine Hommage an Yin Yoga. Und der Versuch einer Erklärung, warum wir öfter Yin Yoga praktizieren sollten.

Was ist Yin Yoga?

Yin Yoga ist eine eher passivere Form von Yoga. „Yang“ orientierte Stunden wie Vinyasa, Ashtanga oder auch als Flow oder Power Yoga bekannt, sind meistens anstrengender, aktiver und lebhafter. So werden in „Yang“ Stunden eben auch eher Muskeln aktiviert, während wir in Yin Stunden die tiefer liegenden Strukturen unseres Körpers erreichen: Gelenke, Knochen, Sehnen und Bänder, und vor allem Faszien. Diese tiefer liegenden Gewebe reagieren am besten auf langsame und stetige Stimulation, daher halten wie Yin Posen ein bischen länger.

In einer Yin Einheit halten wir eine Serie von Posen bis zu 5 Minuten. Daher werden die meisten Yin Posen im Sitzen oder Liegen praktiziert. Somit hat der Praktizierende genügend Zeit und Gelgenheit zu erspüren, was die einzelnen Asanas mit ihm anfangen.  Damit lernt man seinen Körper besser kennen, und findet auch prima heraus, wie ‚tief’ man eigentlich (oder auch nicht)  in eine Dehnung oder Position gehen kann/soll.

Bei Yin Yoga geht es auch um Selbstwertschätzung und Aufmerksamkeit. (Ich habe bewusst nicht das Wort ‚Achtsamkeit’ verwendet, da ich es so abgedroschen finde).

Bei Yin denke ich immer daran, mir Zeit für mich selbst – und für meine Atemqualität – zu nehmen. Und damit bietet Yin auch einen enormen Nutzen für mentale Stärke und emotionale Intelligenz. Denn während einer Yin Stunde hat man viel mehr Zeit, seinen Gedanken nachzuhängen. Also ganz anders als während einer ein-Atemzug-ist-gleich-eine-Bewegung Vinyasa Stunde. Und das ist ebenfalls gewollter Teil der Yin Praxis. Die Auseinandersetzung mit sich selbst und der Blick nach Innen.

Anja Eva Keller Petruccelli TalkWellness Yin Yoga

Für wen ist Yin Yoga geeignet?

Yin Yoga ist sowohl für totale Anfänger als auch sehr fortgeschrittene Athleten geeignet. Das langsame Tempo hilft Anfängern, den Anleitungen gut folgen zu können und Yoga einmal kennenzulernen, wobei Fortgeschritte in einer Yin Stunde Raum und Zeit finden, ihre Praxis zu vertiefen.

Meine Yin Stunden haben immer jeweils ein bestimmtes Thema. Dies könnte zum Beispiel sein

  • Beweglichkeit der Wirbelsäule 
  • Hüftöffnungen
  • Stärken des Immunsystems
  • Fokus auf Beine
  • Yoga für das Immunsystem
  • Fokus auf Nacken und Schultern, etc.

Für eine Yin Stunde brauchst Du ein bischen Zeit, Ruhe, und im Winter am besten einen warmen, gemütlichen Raum. Da wir Yin Posen so lange halten, machen wir es uns dabei so bequem wie möglich. Dazu können Decken, Kissen, Matten, Polster, und Blöcke herhalten. Je mehr, je bequemer.

Nutzen von Yin Yoga

Körperlich gesehen dreht sich hierbei alles ums Loslassen.

Yin Yoga heisst auch Faszientraining. Dabei dehnen wir tiefer gelegene Bindegewebsstrukturen zwischen den einzelnen Muskeln, als auch Faszien, die durch den gesamten Körper verbunden sind. Faszien sind wie dünne geschmeidige Handschuhe, die sich sanft um einen Muskel schlingen und anpassen.

Yin Yoga hilft uns auch, unseren Energiefluss im Körper zu verbessern.

Auf emotionaler Ebene ist Yin Yoga die Auseinandersetzung mit sich selbst. Die Entscheidung, wie man die vielen freien Gedankenminuten in Yin Stunden nutzt, ist ein Weg zur Persönlichkeitsentwicklung. 

Denke ich an meine To-Do Liste? 

Oder philosophiere ich über ein Thema? 

Nutze ich die Zeit meinen Körper und mein Befinden zu scannen?

Lenke ich mich mit Musik ab?

Nervt mich das Nichtstun, und wie gehe ich damit um? 

Auf geistiger Ebene ist Yin Yoga die ideale Vorbereitung für Meditation. Eine regelmässige Yin Praxis erleichtert zum Beispiel längeres aufrechtes Sitzen, ohne dass es unbequem oder unangenehm wird. Um so besser für sitzende Tätigkeiten im Alltag, oder die Meditationspose.

Meine Yin Stunden

Ich persönlich liebe Gegensätze in vielen Aspekten meines Lebens und so ist es kein Wunder, dass ich besonders gerne Vinyasa und Yin unterrichte. Yin ist halt einfach eine tolle Ergänzung zu einer sonst eher anstrengenden Praxis.

Ich finde auch, dass diese Form von Yoga als hervorragende Erinnerung an alle Grundsätze der Yoga Philosophie dient. Darüberhinaus hilft die Praxis, gut zu sich selbst zu sein. 

Sei gut zu Dir!

Anja Eva Keller Spa & Wellness Consulting

Meine Yin Stunden Angebote (online und offline) findest Du hier: https://app.ubindi.com/Anja.Petruccelli

Was sind deine Erfahrungen mit Yin Yoga? Und was sind deine Gründe, warum wir öfter Yin Yoga praktizieren sollten?